will das Yoni Ei nicht rein oder nicht drin bleiben, tauchen aus meiner Erfahrung Fragen auf auf:

  • was stimmt nicht?
  • ist das Yoni Ei falsch?
  • was ist nicht richtig mit mir?

will das Yoni Ei nicht so recht, kann es dafür irrsinnig viele Gründe geben. es ist fast unmöglich sie alle aufzuzählen. um dieser momentanen bzw gelegentlichen Erfahrung jedoch auf die Spur zu kommen, kann es dir helfen, erst einmal etwas Ruhe in und mit dir selbst zu finden, dir folgende Fragen zu stellen und ihnen nachzuspüren:

welche Phase des Jahres ist gerade?

gerade zum Frühjahrsbeginn kommt es vor, dass der Körper sehr mit anderen Dingen beschäftigt ist, die uns gar nicht bewusst sind. In dieser Zeit des energetischen Wechsels, des Loslassens, (Sich-)Lockerns findet eine Entgiftung statt, der Körper stellt sich auf Wachstum, Nähren, Blüte ein. die Ausrichtung ist eher ins Außen und das bewusste Einlassen auf das Innere, den Schoß, die Yoni steht nicht so sehr im Fokus. auch der Winter bringt uns die Qualität des Zusammenziehens und ist möglicherweise etwas unlocker.

in welcher Mondphase sind wir?

habe ich gerade vielleicht viel Wasser im Körper, wie es oft bei Vollmond der Fall ist? Dann ist der Schoßraum manchmal recht „beengt“ und dein Yoni Ei findet vielleicht gerade nicht genug Platz. bei Neumond hingegen hat der Körper die Tendenz zum Loslassen und mag nicht gern aufnehmen.

In welcher Phase meines Zyklus‘ befinde ich mich gerade?

bin ich kurz vor der Blutung? die Gebärmutter ist zum Beispiel in dieser Phase bis auf das dreifache ihrer regulären Grösse geschwollen und aus diesem Grund ist dort gerade einfach nicht genug Raum. sicherlich ist dir das auch durch verstärktem Blasendruck oder einem geschwollenen Bauch schon aufgefallen… das Yoni Ei wird in diesem Fall vom Körper möglicherweise als ‘too much’ erkannt. probiere es dann mal nach der Periode.

wie ist meine Verdauung?

habe ich über die Stränge geschlagen und der Körper kommt kaum nach mit der Verdauung? ist Verstopfung vielleicht auch ein Dauerzustand? oder ist so viel am Lösen, dass der Unterleib gar nicht Lust hat sich momentan mit vaginalem Wohlbefinden zu beschäftigen… je mehr Druck im Becken ist, umso weniger passt noch zusätzlich hinein… hier gibt es auch einen gesonderten Beitrag dazu. beachte: je ungesünder und unregelmässiger deine Verdauung, umso schwerer tut sich das Yoni Ei drin zu bleiben.

welche Tagesphase ist es gerade?

habe ich etwas Zeit und Ruhe für mich? kann ich mich bewusst auf den Schoßraum einlassen? oder bin ich abgelenkt und habe schon das Nächste im Kopf? habe ich das Yoni Ei mal kurzerhand zwischen Wäschewaschen und auf dem Weg zur Arbeit eingeschoben? Frage dich in diesem Moment ganz besonders: wieviel bin ich mir wert? schaffe ich mir den Raum für meine ur-persönlichen intimen Erfahrungen?

in welcher Lebensphase befinde ich mich gerade?

habe ich viel Stress, bin ich gerade sehr im Außen beschäftigt, zum Beispiel mit den Kindern, dem Partner, der Arbeit…? auch Stress, den wir (erstmal) nicht als solchen wahrnehmen, kann verhindern, dass wir bewusst unser Inneres und den Schoßraum wahrnehmen und mit dem Yoni Ei arbeiten können. rein körperlich machen wir auch bei Stress gern „dicht“ und das Yoni Ei findet gar nicht recht den Weg in die Yoni hinein.

ÜBERLEG MAL… WARUM SOLLTE ES? WÜRDEST DU DICH FREIWILLIG
IN EINE STRESSIGE UMGEBUNG EINQUARTIEREN? UND WÜRDEST DU NICHT AUCH DIE FLUCHT EINSCHLAGEN?

mit welcher Intention nehme ich mir das Yoni Ei?

SEHE ICH ES GERADE ALS ‘ÜBUNGSGERÄT’ ODER BIN ICH WAHRHAFTIG BEREIT, MICH BEWUSST AUF MEINEN SCHOSSRAUM EINZULASSEN?

das Yoni-Ei ist ein Bewusstseinsförderer, der Fokus seiner Arbeit liegt ganz klar darauf, unsere Achtsamkeit zu schulen – mit unserem Schoßraum, unserer Intuition und unserem einzigartigen Selbst. dieser kleine Zauberer ist kein Trainingsgerät, kein ‘Yoni-Laufband’.

die wunderbaren körperlichen Effekte ergeben sich quasi nebenbei.

oft und automatisch kommt der Standardsatz: ‘brauche ich ein größeres Yoni Ei?’

denke logisch. hehe… hier geht es nicht darum ein Loch zu stopfen… ein grösseres Yoni Ei ist schwerer und ist dadurch auch gewichtiger im Halten. das gematchte Yoni Ei ist also genau richtig für Dich und Deine Yoni.

und auch wenn dich Selbstzweifel und der innere Kritiker jetzt richtig nerven: auch du bist richtig! nur vielleicht der Zeitpunkt nicht.

für den maximalen Effekt und die maximale Feinheit ist ein bewusster Umgang mit dem Yoni Ei notwendig und dieses lässt sich nicht ‘nebenbei’ erledigen. du hast ja auch ein Leben lang hin gearbeitet so zu werden wie du bist. vieles hat eingewirkt, und vieles wird sich mit der Zeit verändern… da geschehen Transformationen nicht innerhalb von wenigen Tagen.

WIE DAS FERTIGSTELLEN EINES PERFEKTEN KUNSTWERKS, KANN DAS EBEN MANCHMAL VON HAND GEHEN UND MANCHMAL ETWAS FEINHEIT ERFORDERN. LERNE GEDULD MIT DIR ZU HABEN.

ebenso kann das ständige Tragen, gerade am Anfang, zu viel werden und den Körper überfordern. stell dir vor du würdest Joggen gehen, da beginnst du auch nicht spontan mit einem Marathon, sondern baust deine Kapazitäten stetig auf. das Yoni Ei spürt deinen – für dich vielleicht nicht wahrnehmbaren – Stress und teilt es mit, indem es einfach nicht rein möchte.

nimm dir Zeit, eine Verbindung zu deinem Yoni Ei aufzubauen.

nimm dir Zeit für die Wertschätzung deines Schossraumes.

nimm dir Zeit für das Verhältnis zu dir selbst.

habe Geduld.

löse den Druck. du wirst viel mehr erreichen.

trage Dein Yoni-Ei zu Hause, wenn du ein paar Minuten Zeit für dich hast und du dich mit allen Deinen Sinnen auf Deinen Schoßraum einlassen kannst. gerne auch im Liegen beginnend. Spüre auch in dich hinein und versuche zu ergründen, was du wirklich möchtest.

vielleicht möchtest Du eine sinnliche Massage, in die Natur oder einfach nur Tanzen? vielleicht gemütlich auf der Couch lümmeln oder mit den Kindern spielen.

vielleicht ist die Zeit für’s Yoni Ei einfach nicht passend und nur dein Verstand möchte es JETZT tragen… so wie wir in unserer Gesellschaft gesteuert sind. alles auf Knopfdruck. wundern uns dann weswegen wir Unwohlsein empfinden.

manchmal spüren wir sofort die wunderbaren Veränderungen, die dieser kleine Zauberer auslöst. manchmal dauert es auch mehrere Wochen, ehe sich Fühlbarkeit entwickelt und ein Effekt erkennbar wird. diese Wahrnehmungen können auch sehr subtil sein. vielleicht löst sich etwas im unteren Rücken und wir fühlen uns dort besser, vielleicht klappt auch auf einmal die Verdauung besser, unsere Periode wirkt anders, wir spüren mehr Lust, sind geschmeidiger, empfinden den Orgasmus intensiver, oder erleben ihn überhaupt…

das Yoni Ei erhöht die Sensibilität und macht auch feine Veränderungen spürbar. es lädt dich ein, deine Intuition wieder stärker wahrzunehmen und ihr zu vertrauen. nähre Dich. dein Yoni Ei möchte und wird dich dabei unterstützen.

und noch etwas: es ist unmöglich alles aufzuzählen und sicherlich

noch viel unmöglicher für jede Frau die passende Antwort in diesem Artikel zu haben. falls du das Gefühl hast mir etwas mitteilen zu müssen, deine Entspannung aufbauen möchtest oder an Themen stösst, die nicht oder ganz besonders in diesem Artikel aufgegriffen wurden, dann buche doch einen PussyTalk mit mir. intuitiv begleite ich dich dann auf deiner eigenen Yoni Ei Reise. hier kann ich individuell auf deine Verhältnisse eingehen, dir auch explizite Fragen stellen und wir ergründen in einem Dialog gemeinsam die Situation.

deine innere Ruhe gepaart mit einem blühenden Schossraum und einer strahlenden Schönheit ist mein innigster Wunsch…
mit Liebe.
und Geduld.
immer.

Violeta.

Bestellung