hast du das auch schon erlebt, dass du wieder und wieder deine Limits erreicht hast?

 

dass dein NEIN nicht gehört wurde, nicht anerkannt oder in’s fragwürdig-lächerliche gezogen wurde? ist dir schon mal gesagt worden, dass dein Bedürfnisse nicht nachvollziehbar sind?

das kenne ich …. ich habe es viele Jahre so erlebt. einfach weil ich mehr sah, mehr hörte, mehr roch, mehr fühlte,… weil jede Überschreitung meine Alarmglocken im Kopf loslöste.

meine persönlichen Grenzen dienen nicht der FremdKontrolle, sondern der EigenErmächtigung. dabei spielt es keine Rolle, ob andere denken, meine Grenzen seien mir von Nutzen oder nicht.

klare Grenzen zu kommunizieren ist meines Erachtens ein grossartiger Weg, um gesunde Beziehungen aufzubauen. besonders in der Intimität ist es eine Feinheit diese zu erspüren und klar zum Ausdruck zu bringen.

der wertschätzende Respekt der Grenzen anderer wiederum ist eine fabelhafte Übung meiner Annahme und Bedingungslosigkeit in der Liebe.

für den Respekt unserer Selbst.
und der anderen.

in Liebe,

deine

Violeta Labella

BESTELLUNG