Schwangerschaften und ihre Rhythmen folgen mittlerweile einem EconomySpeedTrend.
Kinderkriegen wird berechnend, Babies sollten idealerweise in den Lebensplan der Eltern passen, Geburtstermine festgelegt, und auch sonst wird Frau oft wenig Raum gelassen das wahre Heranwachsen an das Muttersein zu spüren.

Termine, Hetze, … alles will erledigt werden, das Büchlein abgestempelt und der Beckenboden bitte schön so festgezurrt. auf dass ja niemand auf die Idee kommt, dass durch den Geburtskanal jemals ein menschliches Wesen seinen Weg in die Welt finden hätte finden können.

Yoni Eggs sind grossartige Unterstützer um mehr Kraft und Geschmeidigkeit in das Becken zu bringen.
um den Teil des Körpers zu spüren, von dem sich Frau möglicherweise distanziert hat.
die Kraft zu spüren, die so gewaltig ist, dass ein Menschenleben daraus entsteht.

ob du ein Yoni Ei in der Schwangerschaft brauchst, sehe ich so:

  • unnötig, wenn es nur einem ‚ja nicht ausleiern‘-Trend dienen soll
  • hilfreich, wenn du bereits Yoni Egg Erfahrung hast und du bereits vielfältige Erlebnisse damit hattest
  • förderlich, um dir deinen Schossraum etwas bewusster zu machen
  • nervig, wenn es noch ein Dings sein sollte, dass du auf die To-Do-Liste setzt
  • herrlich, wenn du damit die Feinheit des Schosses kennenlernst, und galanter durch die 40 Wochen kommst
  • schrecklich, wenn du dein Yoni Ei nicht hinaus bekommst und halb verrückt wirst deswegen
  • freudig, wenn es dir in Momenten die Fähigkeit gibt die Muskeln einzeln zum Einsatz zu bringen
  • mystisch, wenn du keinerlei ‚SchossRaumHeilung‘ praktiziert hast und dies nun mit dem Kleinen im Bauch beginnst
  • nachdenklich, wenn du dir den Kopf zerbrichst, ja oder nein, oder ja, oder nein… die Antwort weisst du…

und definitiv nur eigenverantwortlich:

denn eine Schwangerschaft ist ein sensibler Prozess im Leben einer Frau. durch die Empfängnis wächst die Frau zur Mutter heran. die kraftvollste Rolle, die es im Menschenreich gibt.
(ich bin mir bewusst, dass es MachtMänner in der Überzeugung gibt ihre Rolle sei das Kraftvollste, jemals gesehene… tut mir leid für euch Boys 😭)

dennoch kann es passieren, dass es anders vorgesehen ist. für Mutter und oder für das Kind.

nicht nur aufgrund der Gesetzeslage, die sehr genau ist, wenn es um’s ungeborene Leben geht. sondern auch aus meinen persönlichen Gründen stehe ich dazu:

ich arbeite nicht mit Schwangeren. in keinem meiner Tätigkeitsfelder habe ich Lizenzen, die mich befähigen Schwangere zu unterstützen – wohl einzig und alleine habe ich mich als Lieferantin und Köchin eigentümlicher Speisen für Schwangere qualifiziert.

ich möchte keine Verantwortung – weder als Unternehmerin, noch als Mensch mit meinem Gewissen haben, wenn irgendeine Schwangerschaft nicht gemäss den Träumen der Eltern abläuft.

dankbar bin ich für die Frauen, die mich in jeden Lebenslagen um Unterstützung bitten. ich liebe es, sie auf den Weg dorthin zu begleiten, die Reise danach.
den Schritt in die Lust zu gehen, die Begegnung mit der eigenen Lebensfreude. die OrgasmusFähigkeit zu unterstützen, die ihr eines Tages die Geburt erleichtern kann.

und vor allem liegt es mir am Herzen jede Frau zu befähigen für sich selbst zu spüren wenn was passt.
ihr das Recht einzugestehen zu wissen was gut und wichtig ist für sich selbst, und vor allem für ihr Kind.

viele meiner vertrauten Kundinnen, Freundinnen, Mitbewohnerinnen,… haben ihre Yoni Eggs während der Schwangerschaft getragen. in China wird schon präventiv das Grösste mit Beginn der Schwangerschaft genutzt, um diese Lebensphase zu unterstützen.

was immer du hörst: von mir, einer anderen Frau in der Gruppe, deinem Arzt, der Familie, anderen Müttern…

spüre immer und jederzeit zuerst für dich hinein: fühlt sich das richtig an?
einfache Fragen mit JA oder NEIN genügen.

dein Körper weiss es.
du weisst es.
treffe deine Entscheidung.
finde sie aus deiner eigenen Klarheit.
erkenne die Quelle deines Wissens.
alles in dir wird sich demnach fügen.

in Liebe.
und macht Liebe.
für noch mehr Babies in unserer Welt.

deine,
Violeta Labella

mother to be by: Heather Bonker Photography
BESTELLUNG