AKTIVISMUS, TREND ODER EINFACH NUR NATÜRLICH BLUTEN

du hast womöglich schon von Free Bleeding, also dem Freien Menstruieren gehört. und falls noch nicht:  sei willkommen in einer für dich vielleicht ganz neuen Welt!

eines der ersten Dinge, die beim googeln von Free Bleeding bemerken sind Frauen, die mit blutiger Unterwäsche herumlaufen.
für mich ist es nicht etwas, das der Welt zur Schau gestellt werden muss.
wir müssen tief graben, um die Kultur des Free Bleeding zu finden.
es ist eine Praxis, die mit dem Menstruieren verbunden werden kann, um mehr mit der eigenen Gebärmutter, deiner Yoni und natürlich der Periode selbst in Kontakt zu kommen.

Für mich ist Öffentliches Bluten nicht dasselbe wie Free Bleeding.

es soll für sie in Ordnung sein dies zu tun, wenn eine Frau eine Form des Aktivismus erschaffen möchte. Empowerment bedeutet für mich, anderen Frauen den Raum zu geben zu praktizieren, was immer sich für sie stimmig anfühlt. das ist jedoch nichts, was mit ‘meiner’ Freien Menstruation zu tun hat.

es liegt an dir wie du es praktizieren möchtest.
lese weiter, wenn du mehr über die Herangehensweise an Free Bleeding erfahren möchtest.

menstruelle Blutungen sind ein völlig natürlicher Prozess, der Frauen etwa 40 Jahre ihres Lebens begleitet. und obwohl es für Frauen eine so reichhaltige Erfahrung ist, gibt es so viel Stigma und Tabu in Bezug auf die Menstruation im Allgemeinen. jede armselige Hollywood-Kreation enthüllt mehr Blut, als eine Frau in ihrem Leben überhaupt erwähnen darf.

Frauen wurde die Anschauung auferlegt, dass ihr Blut schmutzig sei. lasst uns also sachte von diesem Glaubenssatz an die Freie Menstruation herangehen!

was du wahrscheinlich zuerst denkst: ‘aber was ist mit all dieser schmutzigen Wäsche?’ nun, es ist eigentlich nicht so chaotisch, wie es sich anhört, wenn du erst einmal den Dreh raus hast.

wenn du weisst wie dies funktioniert, wirst du erstaunt sein über die Wunder unseres Körpers und wie die MonatsBlutung nicht diese unangenehme Erfahrung sein muss, mit der viele Frauen vertraut sind.

das Freie Menstruieren fördert das tiefere Verständnis und die Verbindung mit unserem Körper –  insbesondere unserer Yoni und ganz besonders der Gebärmutter. falls du mit meiner Bezeichnung für unseren Schossraum nicht vertraut bist:

Yoni ist die Bezeichnung im Sanskrit, die für den heiligen Raum steht.
aaaaund und Sanskrit?
… das ist die klassische Sprache Südasiens.

Freie Blutung bedeutet, dass du mit deiner Menstruation bis zu dem Punkt übst, an dem du das Loslassen deiner Blutung kontrollieren kannst.

warte was? du denkst ich bin verrückt?
nein … lese weiter.

Freies Menstruieren gibt es schon seit Jahrhunderten. es ist keine Modeerscheinung, die vor Kurzem aufkam. viele alte Zivilisationen und Kulturen glaubten, dass Menstruationsblut heilig ist und magische und medizinische Eigenschaften besitzt. Kulturen und Zivilisationen wie die Cherokee, Mayas und alten Römer praktizierten Free Bleeding.

Freie Menstruation ist nichts anderes als die Praxis des freien Blutens ohne den Blutfluss zu sammeln oder blockieren zu wollen. es ist eine erlernte Fähigkeit, dein MenstruationsBlut zu halten und los zu lassen –  wann immer du willst.

sehr gut kann ich mich noch daran erinnern als ich zum ersten Mal davon hörte. zuerst hatte ich einiges an Gedanken und Ängsten.
als ich von dieser mysteriösen Praxis erfuhr, tauchten vor meinem inneren Auge dramatische Szenen auf.
zugegeben, ich hatte Angst, ein kolossales Chaos zu verursachen oder an einem öffentlichen Ort aufzutauchen, und jeder würde glauben es wäre ein Tier in meiner Hose gestorben.

ich dachte auch zuerst, dass das Blut einfach wie ein Vulkan aus mir heraus spritzen würde … kennst du das Gefühl? wie wenn du aufstehst, nachdem du lange gesessen hast, und… und welch Befreiung: ein süsser Vulkanausbruch geschehen ist.

es war angenehm überraschend, dass dies nicht der Fall war. auch sage ich nicht, dass es keine Herausforderungen und Pannen gab. juppp…  aber es ist nicht so katastrophal wie manche vielleicht denken.

am Anfang hatte ich noch unauffällig versucht, einen Blick auf meinen Hintern zu werfen, wenn ich an einem Spiegel vorbeilief.
oder alle paar Minuten meine Freunde fragen, damit diese nachsehen, ob es rote Flecken gibt. oder auf meinen Sitz schauend zu erwarten, dass Blut durch das Sitzkissen sickert.

manchmal gab es ein paar Tropfen… und manchmal fragte ich mich, warum ich das überhaupt mache. aber wie bei allem lebte ich und lernte ich dazu. ‘natürlich’ blutete ich immer wieder auf meine Lieblingsunterwäsche, während ich lernte.
das Schlafen mit der Freien Menstruation war auch ein grosses Kino. ich entschied ein Nachtlager in Höhe des Mount Everest unter mir aufzuschlagen.

nun… Free Bleeding ist eigentlich sehr einfach. aber es dauert einige Zeit, bis man sich daran gewöhnt hat.
wenn du menstruierst, blutest du ja nicht ständig. es ist nicht so, dass eine imaginäre, vaginale Pipeline deine Sanitärprodukte füllt.

bei Free Bleeding geht es darum, auf den eigenen Körper zu hören, damit wir wissen wann wir das Blut fliessen lassen können. es erinnert bisschen an die Zeit als Kleinkind. hier erlernten wir ja auch erst das Bett nicht zu nässen, indem wir auf den Körper zu hören gelernt haben.  wir haben auch begonnen zu fühlen, wann es es Zeit zum pinkeln wurde. und schliesslich können wir den Zeitpunkt selbst bestimmen wann wir urinieren. oder sogar die Pro-Level: in der Lage sein, als Frau den eigenen Urinstrahl zu lenken.

lasst uns dies aus dem Weg räumen. am Anfang könnte es etwas ungewohnt-unangenehm sein. besonders wenn du lernst mit Ihrem Körper zu arbeiten, statt dagegen. der bewusste Umgang mit deinen Beckenbodenmuskeln ist der Schlüssel zum Üben des Free Bleeding. dies sind die Muskeln, die den Fluss und die Freisetzung des Menstruationsblutes steuern. je mehr du übst, desto mehr kannst du auch erkennen und fühlen, wann Blut freigesetzt werden möchte.

es ist ein bestimmter Moment, der jederzeit mit den Beckenbodenmuskeln angefühlt werden kann. wir haben eine uns angeborene Fähigkeit zu fühlen wann Blut austritt. in genau diesem Moment, bevor es durch den Gebärmutterhals läuft, ziehst du deine Muskeln sanft zusammen, um das Blut zu halten. gehe dann wohin du magst, um es freizugeben. es ist wirklich einfach den Schossraum durch die Beckenboden-Muskulatur dahingehend zu trainieren.

Frauen haben mir in Gesprächen mitgeteilt, dass die Krämpfe reduzierter empfunden wurden und sie weniger Blutungstage haben, wenn sie frei bluten. ich habe das in meiner Zeit auch so erfahren. allerdings sind das unsere Erfahrungswerte. jede Frau macht ihre eigenen, vielleicht kommt bei dir etwas anderes hinzu.

es gibt viele Praktiken für eine gesunde, glückliche Yoni – Freie Blutung, oder Free Bleeding – ist nur eine davon.

ein weiterer wichtiger Vorteil war, dass ich mit dem Free Bleeding Geld für die Menstruationsprodukte sparte. es wunderbar und unglaublich umweltfreundlich, besonders jetzt, wo Mutter Erde unseren Schutz und unsere Fürsorge am dringendsten braucht.

auch können wir der Erde etwas zurückgeben, indem wir unser Blut in der Natur freisetzen – im Gras, in der Nähe eines Baumes oder einer Pflanze. der Natur tut es sicherlich gut so ein potente Stärkung von Frauen zu erhalten.

indem du Frei Menstruierst, verbindest Sie sich auf viszeraler Ebene mit deinem Körper. du schaffst inneres Vertrauen, setzt dich mit deiner angeborenen Intuition und Kraft in Verbindung, und lernst anzunehmen eine Frau zu sein. es ist einfach etwas Mächtiges zu wissen, wann wir bluten und wann nicht.

Pannen können und werden passieren. es kann manchmal bisschen was in die Hose gehen – im wahrsten Sinne des Wortes. wenn du deine Beckenbodenmuskulatur gelernt hast gezielter und feiner zu nutzen, kannst du nach Wünschen alles kontrollieren und loslassen… ich meine wirklich alles was in deine Yoni kommt.

bei Free Bleeding dreht sich alles um dich. du entscheidest wie du vorgehen möchtest, wie oft du es probieren magst und alles andere, was damit verbunden ist.

  • Versuche zunächst deine Yoni zu sensibilisieren, während du noch eine Binde oder Slipeinlage verwendest  (ich liebe die Waschbaren aus Bambusfasern)
  • du möchtest idealerweise die ersten Erfahrungen sammeln wenn du noch zu Hause bist. ich empfinde busy Tage in der Arbeit oder beim Studium nicht wirklich als geeignet zum Aufbau einer guten Verbindung zum Schossraum
  • Tage mit starken Blutungen sind für den Beginn weniger geeignet. mehr Komfort für einen Versuch findest du womöglich an leichten Blutungstagen
  • wenn ein paar Tropfen rauskommen, spüle sie mit kaltem Wasser aus. waschen es später in der Waschmaschine und in der Regel verschwinden alle Spuren

das Wohlbefinden deiner Yoni ist der Schlüssel zur allgemeinen Gesundheit. fühle, wie deine Muschi immer mächtiger wird. tauche auch du ein in diese Erfahrung eines gesteigerten FühöVergnügens.

solltest du keine Ahnung haben, wie du deine Beckenbodenmuskulatur sensibilisieren kannst, deine Yoni stärken und deinen Schossraum noch mehr als je zuvor fühlen kannst: dann ist das Yoni-Ei möglicherweise eine geeignete Lösung für dich. denken nur daran, dein Yoni Ei nicht während der Periode einzusetzen.

manchmal dachte ich, das Free Bleeding sei wie eine weisse Fahne meines Körpers, der die Tatsache gewürdigt, dass ich auf ihn höre und lerne auch auf dieser tieferen Ebene mit ihm in Kontakt zu treten.
als ich gelernt habe meinen Körper das tun zu lassen, worauf er auf natürliche Weise ausgerichtet ist – und zwar ohne den Blutfluss zu blockieren oder einzuschränken – fühlte sich dies für mich wie eine grosse Bereicherung an.

liebe Frauen im Blutungsalter… trainiert schön im Fitnessstudio… denkt jedoch auch daran die Beckenbodenmuskeln in Form zu bringen.

blute frei.
liebe vollherzig.

deine

Violeta Labella

BESTELLUNG